Ausbildungsprogramm Videoproducer  Fernsehjournalist

Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) in Dresden bildet Hochschulabsolventen im Bereich Fernsehjournalismus (Videoproducer) aus. Von Dezember 1997 bis Dezember 1998 wurden die Absolventen für die neue Medienwirtschaft in Theorie und Praxis qualifiziert.
In drei Theorieblöcken werden journalistische, filmgestalterische- und filmtechnische Inhalte vermittelt. Eine von den Teilnehmern produzierte Magazinsendung bildet den Abschluß. Die drei Praxisblöcke finden in öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten, privaten Fernsehsendern und Film-TV Produktionsfirmen statt.  Die Inhalte der einzelnen Ausbildungabschnitte sind:

 

Theorieblock I Theorieblock II Theorieblock III
Technische, Journalistische und gestalterische Grundlagen:

Journalistisches Handwerk (Aufbau):

Filmproduktion- und Sendungen:

Umgang mit der Kamera:
um möglichst nah an den Broadcaststandard zu gelangen, arbeiten mit:

- JVC 3-CCDGYX1TC
- Panasonic, SVHS,Model WV-70E,CCD
- Panasonic, Digital AG-EZ 1E

Die EB-Ausrüstung:
Mikrofontypen und deren Anwendungsgebiete

Mikrofonhandhabung

Das Kamerateam beim Drehen:
Aufgabenverteilung und Teamwork

Bildgestaltung:
Unsere Beiträge werden mit einem professionellen Beta SP 3-Maschinenschnittplatz bearbeitet.
Mit einem Computer und der Schnittsoftware Adobe-Premiere schneiden wir offline.

Dreh- und Schnittplan:
Vorbereiten des Filmschnitts

Recherchieren und Ideenskizze vorbereiten

Von der ersten Textidee zum ausformulierten Satz
Vorbereiten einer Filmproduktion

Ausleuchten:
Steigerung der Bildaussage durch richtiges Licht setzen

Phonetik I
Sprechtraining, Stimmsitz, Atmung und Modulation

Kommunikationstheorie

Nachrichten- und Magazinbeiträge, Features, Reportagen und Glossen

Konzeption, Recherche, Produktion, Nachbereitung (Mischung, Text aufsprechen, etc.)

Produktion eigener Nachrichten-und Magazinbeiträgen

Moderationstechniken

Interviewtechniken

Medienrecht/Medien-politik,
Landesmedienanstalten, öffentlich-rechtliche Anstalten: Funktion und gesetzliche Legitimation

Phonetik II
Weiterführendes Sprechtraining

Produktion längerer Filmbeiträge:
Reportagen, Magazinbeiträge, Features

Produktion einer kompletten Magazinsendung

Zusätzliche Einsatzgebiete des Videoproducers

Neuere Präsentationsmedien:
Multimedia - Internet

Einführung in HTML Sprache:
Programmierung einer eigenen Homepage mit Einbindung einer
Filmsequenz

Präsentationsformen und audiovisuelle Möglichkeiten heutiger Software:
Überblick und Einführung zur Gestaltung einer Präsentation

Hardewarevoraussetzungen für Planung und Durchführung einer Präsentation

Aufgaben eines Pressesprechers :
Nutzung multimedialer Anwendungen

Produktion eines multimedialen Projektes

 

Praxisblock I Praxisblock II Praxisblock III

Technikassistenz
Praktische Ausbildung zum Thema Kamera, Bildgestaltung und Schnittechnik

Nachrichtenredaktion
Praktische Umsetzung des erlernten journalistischen Handwerks bei der Arbeit in einer Nachrichtenredaktion

Der Videoproducer im praktischen Einsatz
Seine Aufgaben liegen in der multimedialen Präsentation- und Anwendung; aber auch in der Filmproduktion und im redaktionellen Arbeiten.