Person

Geboren 1968 in Suhl / Thüringen
Seit 1987 in Dresden

 

 

 

 

1984 – 1987 Berufsausbildung mit Abitur

1987 – 1992 Studium an der TU Dresden, Abschluss als Diplomingenieur für Werkstoffwissenschaften

1992 –1993 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Werkstoffwissenschaft der TU Dresden

seit 1992 autodidaktisch Beschäftigung mit Fotografie zunächst vorwiegend Dokumentarfotografie

1994 Muster- und Textildesign

1994 –1995 Existenzgründerseminar für Frauen am Saxonia Bildungsinstitut Dresden

1995 – 1997 freiberufliche Arbeit im Bereich Grafikdesign und Technische Dokumentation

1997 – 1998 berufsbegleitend Weiterbildung Computergrafik, Animation, Web-Design, Videoschnitt

1997 –1998 Vollzeit-Weiterbildung zum Videoproducer und Fernsehjournalisten bei der FAW Dresden

seit 1999 freiberuflich im Multimedia Bereich tätig

seit 2012 vorwiegend Projekte zu künstlerisch, fotografischer Dokumentation (Zivilisationsarchäologie)

seit 2013 Intensive Arbeit an dem Projekt der Künstlergruppe  GAP Group Lückenglück zu den Verlorenen Gärten von Dresden

seit 2014 neben der fortlaufenden dokumentarischen Fotografie, Intensivierung von
künstlerischer Fotografie und Materialexperimenten

Mitgliedschaften

Seit 1999 Mitglied AG Stadtdokumentation Dresden 

Seit 2013 Gründungsmitglied Künstlergruppe GAP Group Lückenglück

Seit 2014 Gründungsmitglied Forum für zeitgenössische Fotografie Dresden

Seit 2017 Mitglied Kunsthaus Raskolnikow e. V.

Seit 2018 Mitglied Künstlerbund Dresden

Seit 2020 Mitglied DEI FUNK WuK, PARASIT Dresdner mobiles Europainstitut für Neue Kunst, Neue Kulturarbeit, Kultur & Wissenschaft & Wirtschaft e. V.

Austellungsbeteiligungen/ Aktionen/ Veröffentlichungen:

Seit 1999
fortlaufend Ausstellungsbeteiligungen im Rahmen der AG Stadtdokumentation:
Galerie Treibhaus, Rathausturm Dresden, Kino in der Fabrik, riesa efau, Kulturrathaus Dresden, Stadtmuseum Dresden

2013
Kunsthaus Raskolnikov
Gap Group LÜCKENGLÜCK: PREVIEW – 1 QM Freiräumen

Sichtbetong Camp 2013 – interaktive Installationen und Aktionen im Stadtraum, (ZEITKAPSEL) und in künstlerischer Zusammenarbeit mit Ulrike Gärtner (ZEITFENSTER)

2014
„Zitrone“ Gestaltung des Titelmotives, der 17. Internationalen Dresdner Sommerakademie

2015
Bildstrecke der GAP Group Lückenglück im Jahresmagazin des Landesverbandes Bildende
Kunst Sachsen e.V. Thema: „Gestaltung von Lebensräumen“

99 Bilder – 35 Fotografen“ Ausstellung und ERSTE DRESDNER FOTO-AUKTION initiiert vom FORUM FÜR ZEITGENÖSSISCHE FOTOGRAFIE DRESDEN im Kunsthaus Raskolnikow Dresden

2016
Fanzine »Nickel Heft Paris« Publikation zu den Erlebnissen im Rahmen einer Reise zur Paris Photo und Workshop mit der Shift School Dresden 2015 während der Anschläge in Paris.

Einzelpräsentation im Rahmen der Veröffentlichung des »Nickel Heft Paris« in den Räumen der Shift School

DUETT/ DUELL“ Gemeinschaftsausstellung der Mitglieder des Dresdner Forums für zeitgenössische Fotografie im Atelier Starke Fotografen

Wein & Fotografie“ Ausstellungsbeteiligung Galerie NEUE OSTEN

Ausstellungsbeteiligung im Rahmen des Monats der Fotografie Eyes On Wien
Vom schweren Leben einer Pflanze in der Großstadt“,
Galerie Studio Malzgasse12a Wien Ausstellungskonzept Kristin Dittrich/Robert Bodnar

2017
Das »Nickel Heft Paris« wurde ausgewählt zur Präsentation auf dem Athens Photo Festival

Teilnahme am ViennaPhotoBookFestival

2018
„WILLKOMMEN“ Ausstellungsbeteiligung im Rahmen der Aufnahme von neuen Mitgliedern in den Räumen des Künstlerbundes Dresden

KLISCHEE / CLICHE“ Gemeinschaftsausstellung Galerie Alte Feuerwache Dresden

2019
Die Erfindung der Zukunft“ Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Ausstellungsbeteiligung im Japanischen Palais Dresden mit der Gap Group Lückenglück  – unser Beitrag die Rauminstallation „Verlorene Gärten

2020
18. Jan – 22. Feb „FORUM UND FREUNDE“ Gruppenausstellung  im neuen Galerieraum des Dresdner Forums für zeitgenössische Fotografie dem FOTOFORUM

06.-08. März Teilnahme an der 7. Künstlermesse Dresden mit Einzelstand und als Gruppe mit der Gap Group Lückenglück im Rahmen der Sonderausstellung zur Messe „Zwischen Sonne und Erde – Die Existenz der Pflanzen

09/10 2020
Erhalt Arbeitsstipendium Denkzeit der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Es entsteht das „Nickel Buch Lockdown“, ein visuelles Tagebuch über die aktuelle Zeit. Die Arbeit dazu dauert noch an.